0 0

Grabungsmuseen im Spannungsfeld von Archäologie und nationaler Identität um 1900.

Hg. Ralf Grüßinger. Petersberg 2016.

21 x 29,5 cm, 176 S., 148 s/w-Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis


Lieferbar
Versand-Nr. 1412710
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


In den Jahrzehnten vor Ausbruch des Ersten Weltkriegs nahm die provinzialrömische Forschung einen gewaltigen Aufschwung: Erstmals wurden ambitionierte Forschungsprojekte initiiert und großflächige Ausgrabungen unternommen. Die provinzialrömische Archäologie etablierte sich als eigene Fachrichtung an den Universitäten, und damit einher ging die Errichtung von Museumsbauten, die vorwiegend oder ausschließlich der Aufbewahrung und Präsentation von römischen Altertümern heimischer Provenienz gewidmet waren.
Fließende Zeit am Regalboden.
Statt 19,99 €
nur 12,95 €
Von Willibald Sauerländer. München ...
Statt 16,00 €
vom Verlag reduziert 6,00 €
Von Henning Wrede. Stendal 2000.
Statt 17,50 €*
nur 4,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Klaus Junker und Sina Tauchert. ...
Mängelexemplar. Statt 39,95 €
nur 9,99 €
Von Ritchie Pogorzelski. München 2015.
Statt 29,90 €*
nur 7,99 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis