0 0

Ludwig van Beethoven. Symphonien Nr.1-9. 5 CDs.

Wiener Philharmoniker, Simon Rattle. 2001/2012.

5 CDs, 5 Std. 53 Min., DDD.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Lieferbar
Versand-Nr. 1198025
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


Die Solisten Barbara Bonney, Birgit Remmert, Kurt Streit, Thomas Hampson, der City of Birmingham Symphony Chorus und die Wiener Philharmoniker, unter der Leitung von Simon Rattle, spielen Beethovens neun Symphonien. Schon bevor Simon Rattle sein Einstandskonzert als Chef der Berliner Philharmoniker gab, sorgte er mit einem anderen Weltklasseorchester für Schlagzeilen: Es war der Zyklus der neun Beethoven-Sinfonien, den er mit den Wiener Philharmonikern in Tokio, Berlin und - natürlich - Wien dirigierte. Rattle setzte damals im Mai 2002 Maßstäbe mit dem traditionsreichsten Orchesterrepertoire überhaupt. Der Live-Mitschnitt erschien im März 2003. Nach wie vor gilt dieser Zyklus, der jetzt im Budget-Segment wiederveröffentlicht wird, als Referenzeinspielung des neuen Jahrtausends. Bereits nach den Konzerten jubelte die Wiener Presse: Der Kurier etwa feierte die Sinfonien 1 und 3 als »viel versprechende erste Etappe« mit »überwältigender Präzision«, der Pastorale bescheinigte die Kronenzeitung »Leuchtkraft, schwebende Leichtigkeit, idyllische Schönheit«. Die Fünfte war - so die Presse - schlicht »ein Ereignis«, die 9. gar ein »idyllisches Drama, das neben dem drastischen Aufbäumen denn auch viele Seelenregungen auslotet« (Standard). Obwohl die Wiener Philharmoniker historisch eng mit der Interpretation der Beethoven-Sinfonien verbunden sind, haben sie in ihrer 150-jährigen Geschichte vor Rattle nur vier Sinfonien-Zyklen gegeben: 1918 unter Weingartner, 1948 unter Furtwängler, 1956 unter Schuricht und 1987 / 88 unter Abbado. Zum ersten Mal spielen die Wiener Philharmoniker übrigens nach der im Jahre 2000 vollendeten neuen wissenschaftlichen Notenausgabe von Bärenreiter. Rattles Aufnahme ist somit auch unter dem Aspekt der Werktreue ein Meilenstein. »Es ist dieser Spagat zwischen Freiheit und Pedanterie, zwischen Notendeutung und Notentreue, der diese Aufnahmen prägt. Der natürliche Atem und die Fähigkeit, Stimmungen zu erzeugen oder diese übergangslos zu transformieren, nähren den Verdacht, dass derzeit kaum ein Gespann Beethoven mit so viel Tiefsinn und Spiellust begegnen dürfte.« (NMZ)
Gifkendorf 2020.
Originalausgabe 35,50 € als
Sonderausgabe** 14,95 €
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe
Berlin 2022.
Originalausgabe 78,00 € als
Sonderausgabe** 19,95 €
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe
Für zwei Teelichter.
Statt 29,90 €
nur 19,95 €
Von Telse Wokersien. Hamburg 2019.
4,99 €
Von André Meinunger, illustriert von ...
Statt 9,95 €
vom Verlag reduziert 5,00 €

24 h Bestellannahme


Bestell-Telefon: 
(01806) 806 333

(pro Anruf 20 Cent inkl. MwSt.)

14 Tage Widerrufsrecht


Einkauf ohne Risiko

Kauf auf Rechnung


Einfach und bequem erst nach Erhalt der Ware zahlen

Versicherter Versand


Innerhalb von Deutschland mit der Deutschen Post AG