0 0

Pedro Almodovar. Seine Filme, sein Leben.

Von Mechthild Zeul. Frankfurt am Main 2010.

14,5 x 20,5 cm, 188 S., vierfarbiger Fototeil, pb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Lieferbar
Versand-Nr. 1485997
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


Die Filme des international bekannten Regisseurs Pedro Almodovar sind schrill, rebellisch und von besonderer Sensibilität. Sie haben ihren Ursprung in der Movida, der Madrider Jugendbewegung der 70er- und 80er-Jahre. Ihr Motto lautete: »Man lebt nur einmal« und stellte eine freizügige Gegenbewegung nach 40 Jahren frankistischer Repression dar. Durch seine aktive Teilhabe an dieser kreativen und experimentellen Jugendbewegung entwickelt Almodovar seine Filmästhetik, die sich aus seiner subkulturellen homosexuellen Sensibilität speist, der Queer-Ästhetik. Künstlichkeit, Übertreibung, Theatralik und das Zwitterhafte der Geschlechter zeichnen seine international anerkannten Filme aus. Die globale Rezeption seines Werkes ist beeindruckend. Er gibt postmodernen Bedürfnissen des 21. Jahrhunderts einen filmischen Ausdruck, indem er Bindungen, Geschlechtsidentitäten und kulturelle Stereotypen dekonstruiert. Durch die Verbindung von Camp- und Queer-Ästhetik macht er sich humorvoll über die Heteronormativität her, die hybriden Gestalten seiner Filme lassen uns lachen und weinen.
Von Leonie Glabau u.a. Berlin 2008.
24,90 €
Von Liselotte Pulver. Hamburg 2016.
Statt 20,00 €*
nur 7,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Alain Silver, James Ursini. Hg. Paul ...
Originalausgabe 39,99 € als
Sonderausgabe** 20,00 €
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe
Ulrich Wegenast (Kurator). ...
Statt 17,99 €
nur 4,99 €
2008.
Statt 199,99 €*
nur 79,99 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Hakon Liu. Produktion 2009.
Statt 14,99 €
nur 4,99 €