0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Andrej Tarkowskij Box. 5 DVDs.

Produktionen 1962-1979.

5 DVDs, 11 Std. 33 Min., Sprache dt., Dolby Digital, 4:3., Extras: Biografie & Filmografie des Regisseurs Andrej Tarkowskij Bilder-Galerie »Solaris« als Grundfrage der Philosophie, Dr. Michael Rosenhahn kommentiert Stalker - eine Reflexion des Kameramanns Rolf Kettner »Alles ist unsterblich...« Walera Kanischtscheff und Weranika Kruhlova mit einem Gedicht von Arseni Tarkowskij «Zwischen Traum und Tag Iwans Kindheit im Pressespiegel Gespräch mit dem Maler Peter Rohn.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Versand-Nr. 1219898
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Fünf russische Filmklassiker in einer Box! »Solaris«: Der Psychologe Kris Kelvin wird zum Planeten Solaris geschickt, um mysteriöse Ereignisse auf der dortigen Forschungsstation aufzuklären. Der Planet spiegelt als kollektives Bewusstsein, gleich einem unendlichen Ozean, die Erinnerungen, Ängste und Wünsche der Kosmonauten wider und materialisiert ihre Gedanken. »Stalker:« Unter der Führung des STALKERS, eines Pfadfinders und Ortskundigen, der am Rande einer verfallenen, wasserdurchzogenen und zerstörten Industrielandschaft lebt, begeben sich ein Wissenschaftler und ein Schriftsteller in die mysteriöse »Zone«. »Der Spiegel«: Der Film erzählt in assoziativer Form eine autobiografische Geschichte, die 1930 beginnt und bis in die späten 70er Jahre reicht. »Iwans Kindheit«: Regisseur Andrej Tarkowskijs erschütterndes Erstlingswerk von 1962 beschreibt in Rückblenden die Geschichte einer kurzen und vom Krieg zerstörten Kindheit. Im Mittelpunkt steht der 12-jährige Iwan Bondarow. Der Antikriegsfilm erhält bei den Internationalen Filmfestspielen von Venedig 1962 den »Goldenen Löwen«, im gleichen Jahr auf dem Festival in San Francisco den »Golden Gate Award« für die beste Regie sowie auf dem Festival der Festivalfilme in Acapulco/ Mexiko den »Großen Preis«. »Andrej Rublev«: Das 2-teilige monumentale Meisterwerk von Andrej Tarkowski gilt als Meilenstein der Filmgeschichte und erzählt in mehreren Episoden die Lebensgeschichte des legendären altrussischen Ikonenmalers Andrej Rubljow. Die erste Fassung, fertiggestellt 1966, wird trotz sowjetischen Protests 1969 beim Filmfestival von Cannes gezeigt und erhält den Preis der internationalen Filmkritik.
Von Konrad Heiden. München 2016.
Statt 34,90 €*
nur 9,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Peter Meier-Hüsing. Darmstadt 2017.
Statt 24,95 €
vom Verlag reduziert 12,50 €
Mit praktischem Metall-Zugarmband.
25,00 €
Hg. Horst Kunze. Ills. Anja Stiehler. ...
Originalausgabe 24,00 € als
Sonderausgabe** 9,95 €
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe
Von Pablo Salvaje. München 2017.
Statt 19,99 €*
nur 7,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Katya Krausova. München 2015.
Statt 59,00 €
vom Verlag reduziert 14,95 €

24 h Bestellannahme


Bestell-Telefon: 
(01806) 806 333

(pro Anruf 20 Cent aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 60 Cent)

14 Tage Widerrufsrecht


Einkauf ohne Risiko

Kauf auf Rechnung


Einfach und bequem erst nach Erhalt der Ware zahlen

Versicherter Versand


Innerhalb von Deutschland mit der Deutschen Post AG