0 0

Hitler rast. Nach 90 Jahren wiederentdeckt: die erschreckende Analyse eines prominenten Nazi-Gegners.

Von Konrad Heiden. Hg. Sven Felix Kellerhoff. Königsförde 2024.

12,5 x 20,5 cm, 160 S., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Lieferbar, nur noch wenig Artikel verfügbar
Versand-Nr. 1531310
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


In der »Nacht der langen Messer« vom 30. Juni auf den 1. Juli 1934 wurden auf Befehl Adolf Hitlers rund 100 Menschen ermordet: Konkurrenten und Widersacher des Nazi-Regimes, unliebsame Zeugen des holprigen Aufstiegs Hitlers, Personen, die man schon lange loswerden wollte: Der sogenannte »Röhm-Putsch« ist die erste staatliche Mordaktion des »III. Reichs«.Bereits im Herbst 1934 erscheint die Schrift »Hitler rast« eines gewissen Klaus Bredow. Ungeheuer informiert und klarsichtig beschreibt er den Aufstieg Hitlers und der Nazis in engstem Schulterschluss mit Ernst Röhm und der SA, erste Entfremdungen und schließlich den Ablauf der Mordaktionen. »Bredow« ist das Pseudonym für Konrad Heiden, einen der bedeutendsten und erfolgreichsten Publizisten der 20er und 30er Jahre. Ein faszinierender Zeitzeugenbericht, der 90 Jahre verschollen war!
Burgrieden 2011.
Statt 29,99 €
nur 9,99 €
Von Thomas Niehr, Jana Reissen-Kosch. ...
Statt 16,00 €*
nur 6,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Produktion 2011.
Statt 14,99 €
nur 6,99 €
Von Mathias Heine. Hamburg 2016.
Statt 16,00 €*
nur 6,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Rolf Hosfeld. München 2015.
Statt 24,95 €
vom Verlag reduziert 12,95 €
Hg. Clara Paul. Insel-Bücherei 2515. ...
10,00 €