0 0

Handbuch der Runenkunde. Reprint des Standardwerks von 1935.

Von Helmut Arntz. Königswinter 2021.

14 x 22 cm, 368 S., zahlreiche Abbildungen, flexibler Einband.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe


Lieferbar
Versand-Nr. 2458756
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


Runen sind die ältesten Schriftzeichen der Germanen, überliefert vor allem durch Inschriften auf Steinen und Gegenständen. Ihre größte Verbreitung fanden sie im Skandinavien der Wikingerzeit, aber auch in Mitteleuropa wurden sie verwendet. Mit der Ausbreitung des Christentums verloren sie an Bedeutung, aber Anfang des 20. Jahrhunderts hauchten deutsche Magier und Mystiker der alten Tradition neues Leben ein. Mit Arntz bahnbrechenden Theorien, dass die keltische Schrift auch auf etruskische Alphabete zurückzuführen ist, stellte sich der junge Runologe 1935 nicht nur gegen die »mythische« Runenkunde, sondern auch gegen gängige Annahmen von regimetreuen Sprachwissenschaftlern wie Wolfgang Krause. Bis heute stellt das Handbuch eine der maßgeblichen Studien zum Thema Runenkunde dar. Die gewonnenen Erkenntnisse entsprechen dem heutigen Forschungsstand. Ein hochinteressanter Lesestoff für alle, die in die Welt der Runenkunde eintauchen möchten.
Von Werner. H. Krause. Graz 2003.
Statt 29,90 €*
nur 9,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Dorothea Baumjohann. München 2017.
Statt 15,00 €
vom Verlag reduziert 7,50 €
Von Frederick Taylor. München 2019.
Statt 30,00 €*
nur 9,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Alison Davies. Illustriert von ...
16,00 €

24 h Bestellannahme


Bestell-Telefon: 
(01806) 806 333

(pro Anruf 20 Cent inkl. MwSt.)

14 Tage Widerrufsrecht


Einkauf ohne Risiko

Kauf auf Rechnung


Einfach und bequem erst nach Erhalt der Ware zahlen

Versicherter Versand


Innerhalb von Deutschland mit der Deutschen Post AG