0 0

Petersburg. Das Laboratorium der Moderne 1909-1921.

Von Karl Schlögel. München 2002.

15 x 22,5 cm, 704 S., 54 Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Versand-Nr. 216011
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


Paris, Wien, Berlin: Diese drei Städte stehen gewöhnlich für die Geburt der Moderne in Europa. Doch es fehlt eine vierte Stadt: St. Petersburg. Auch dort war zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts alles in Bewegung: Utopisten entwarfen ein neues Russland, Künstler suchten nach einem neuen Ausdruck für die Zeit und Bankiers und Industrielle verknüpften Sankt Petersburg mit der europäischen Ökonomie. Doch Krieg und Revolution setzten dem Aufbruch ein jähes Ende. Karl Schlögels Darstellung dieser Epoche, schon jetzt ein Klassiker der Kulturgeschichte. »Schlögels »Petersburg« gehört zu den Edelsteinen der deutschen Russlandliteratur.« (Die Zeit)