0 0

Schuhe von Toten. Dresden und die Shoa.

Hg. Gorch Pieken, Matthias Rogg. Dresden 2014.

19,5 x 25 cm, 344 S., 254 Abb., farb. und sw, pb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis


Lieferbar
Versand-Nr. 1196731
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


Das Militärhistorische Museum erinnerte in einer Sonderausstellung an die jüdischen Bürgerinnen und Bürger, die in Dresden lebten oder aus anderen Teilen Deutschlands und Europas stammten und über Dresdner Bahnhöfe in die Konzentrations- und Vernichtungslager Treblinka, Sobibor, Belzec und Majdanek deportiert wurden. In Majdanek wurden ihre Schuhe zentral gelagert und fanden erneut Verwendung, auch bei Schuhkäufern im Deutschen Reich. Unter den Ermordeten befand sich ein Mädchen von zwölf Jahren, das zum Aussortieren der Schuhe eingeteilt war und ein Gedicht verfasste über die »Schuhe von Toten«. Diesen Themen widmet sich der die Ausstellung begleitende Band mit Beiträgen namhafter Autoren, u.a. Tomasz Kranz, Direktor der Gedenkstätte Majdanek, Ralph Giordano, Hannes Heer und Winfried Nachtwei sowie der Schauspielerin Iris Berben im Gespräch mit dem Chefredakteur des ZEITmagazins Christoph Amend.
Bilderrahmenformat.
Statt 9,95 €
nur 3,95 €
Von Gemma Correll. München 2016.
Mängelexemplar. Statt 12,99 €
nur 4,95 €
Mit Gummizugverschluss.
8,95 €
Von Matthias Bath. Mainz 2016.
Statt 24,90 €*
nur 7,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Thomas Rothenberger, Ralf ...
Statt 29,90 €*
nur 9,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Fotografiert von Ms. Sands. Frankfurt ...
Originalausgabe 34,99 € als
Sonderausgabe** 24,99 €
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe

24 h Bestellannahme


Bestell-Telefon: 
(01806) 806 333

(pro Anruf 20 Cent inkl. MwSt.)

14 Tage Widerrufsrecht


Einkauf ohne Risiko

Kauf auf Rechnung


Einfach und bequem erst nach Erhalt der Ware zahlen

Versicherter Versand


Innerhalb von Deutschland mit der Deutschen Post AG