0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Auf der Horizontlinie. Der Berliner Künstler Wilhelm Jordan.

Von Gert. C. Lübbers. Berlin 2015.

14,5 x 21,5 cm, 376 Seiten, 30 s/w-Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis


Lieferbar
Versand-Nr. 734837
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Der Werdegang des Malers, Grafikers und Illustrators Wilhelm Jordan (1871-1927) war eng verknüpft mit bekannten Berliner Künstlern wie Hans Baluschek und Martin Brandenburg. Die ersten Berliner Jahre des aus Pommern stammenden Jordan fallen in die Zeit der Gründung der »Vereinigung der XI«, aus der die »Berliner Secession« hervorging. Jordan beschickte diese Künstlervereinigung häufig und stellte so gemeinsam mit Impressionisten wie Max Liebermann und Franz Skarbina aus, zu denen er auch persönlich Kontakt hatte. Zu seinem Onkel Max Jordan, dem ersten Direktor der Königlichen Nationalgalerie, hatte er dagegen ein zwiespältiges Verhältnis. Sowohl als Porträtmaler - etwa des Schriftstellers Arno Holz oder des Biologen Otto Schmeil - wie auch als Illustrator für Kunst- und Satirezeitschriften erlangte Wilhelm Jordan einige Bekanntheit. Er wurde Zeichenlehrer und später Professor an der Königlichen Kunstschule zu Berlin. Anhand der mehr als viertausend Briefe, die er und seine Geschwister geschrieben haben, lässt sich Wilhelm Jordans Leben nachzeichnen. Die Briefe geben ein facettenreiches Porträt des Lebens in der Kaiserzeit und der großen Umwälzungen in der damaligen Kunst. Die Leser können dem Künstler beim Malen über die Schulter schauen, nehmen Teil an der Begegnung mit Adolph Menzel, erleben die Hungerjahre des Ersten Weltkrieges und die Umbrüche in den ersten Jahren der neuen Republik.
Hg. Fondation Pierre Arnaud. Lens 2013. ...
Statt 39,80 €*
nur 7,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Peter Raedts. Darmstadt 2016.
Statt 49,95 €*
nur 16,99 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Hg. Alessandra Galizzi Kroegel, u.a. ...
Statt 19,95 €*
nur 7,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Ungekürzte Lesung mit Peter Matic. ...
10,00 €
Ungekürzte Lesung mit Peter ...
10,00 €
Hg. Christoph Stiegemann u.a. Petersberg ...
Statt 39,95 €*
nur 9,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis

24 h Bestellannahme


Bestell-Telefon: 
(01806) 806 333

(pro Anruf 20 Cent aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 60 Cent)

14 Tage Widerrufsrecht


Einkauf ohne Risiko

Kauf auf Rechnung


Einfach und bequem erst nach Erhalt der Ware zahlen

Versicherter Versand


Innerhalb von Deutschland mit der Deutschen Post AG