0 0

Alexei Jawlensky.

Hg. Vivian Barnett. Katalog, Neue Galerie New York 2017.

23,5 x 28,5 cm, 192 S., 80 farb. u. 100 s/w-Abb., Leinen, Schutzumschlag.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis


Lieferbar
Versand-Nr. 797162
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


Alexei Jawlensky (1864-1941) war Russe, lebte aber die meiste Zeit seines Lebens in Deutschland und erhielt 1934 die deutsche Staatsbürgerschaft. Er war ein Freund Wassily Kandinskys, den er in München beim Kunststudium kennenlernte, als sie Malerei bei Anton Azbè studierten. Jawlensky hatte enge Verbindungen zu deutschen Expressionisten. Dieses Buch zeichnet die Einflüsse auf Jawlensky nach, der abgesehen von den deutschen Expressionisten von der Kunst Vincent van Goghs, Paul Gauguins, Paul Cézannes, Henri Matisses, von den Fauves und von Ferdinand Hodler beeinflusst wurde. Das Buch zeichnet die zeitliche und thematische Entwicklung von Jawlenskys Kunst nach, ausgehend von seinen frühen Figuren-Gemälden zu den Landschaften und von den Stillleben zu den späten ikonischen Porträts und faszinierenden Meditationen. (Text engl.)
Katalog, Nationalmuseum Oslo 2018.
Statt 39,00 €*
nur 14,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Hg. Hans Christoph Ackermann u.a. ...
Statt 45,00 €*
nur 14,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Stefanie Goldscheider. München ...
15,00 €
Hg. und kommentiert von Bob Mankoff. ...
Statt 89,00 €*
nur 39,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Hg. von Clément Chéroux. München ...
Statt 49,80 €
vom Verlag reduziert 19,80 €
Von Serena Hodson. München 2014.
Statt 14,95 €*
nur 4,99 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis