0 0

Leben und Schaffen der Künstlergruppe »Brücke« 1905-1913

Von Meike Hoffmann. Berlin 2005.

17 x 24 cm, 360 S., 199 Abb., davon 12 in Farbe, geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Lieferbar, nur noch wenig Artikel verfügbar
Versand-Nr. 315893
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


Die farbstarken Gemälde und kraftvollen Holzschnitte der »Brücke« gelten heute als Inbegriff des deutschen Expressionismus. Das Hauptanliegen der Mitglieder war jedoch, als Künstler auch eine soziale Funktion zu übernehmen. So verstanden die Gründer der Gruppe ihr Schaffen als untrennbares Ganzes, das aus einem ästhetischen, sozialen und wirtschaftlichen Bewusstsein entstanden ist. Die Grundlage für die vorliegende Untersuchung bildet die Geschäfts- und Ausstellungsgrafik der »Brücke«, anhand derer Autorin Meike Hoffmann die sinn- und einheitsstiftenden Funktionen von Organisationsform, Vermittlungsstrategie, Lebens- und Arbeitsweise der Künstler darstellt. Die Zusammenschau aller Grafiken zeigt die wechselseitigen Beziehungen untereinander und verdeutlicht die Doppelexistenz von Kunst und Kulturreform. Ein neu bearbeitetes Werkverzeichnis mit ausführlichen Kommentaren zu den einzelnen Blättern ergänzt die Studie. Mit dieser Einordnung in den kulturpolitischen Kontext wird die Gruppe in dieser komplexen Studie treffender als in bisherigen Untersuchungen von anderen Künstlervereinigungen der Zeit hervorgehoben.

24 h Bestellannahme


Bestell-Telefon: 
(01806) 806 333

(pro Anruf 20 Cent inkl. MwSt.)

14 Tage Widerrufsrecht


Einkauf ohne Risiko

Kauf auf Rechnung


Einfach und bequem erst nach Erhalt der Ware zahlen

Versicherter Versand


Innerhalb von Deutschland mit der Deutschen Post AG