0 0

Hermann Hesse. Eine Stunde hinter Mitternacht.

München 2019.

13 x 20,5 cm, 112 S., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis


Lieferbar
Versand-Nr. 1383493
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


In Eugen Diederichs fand der junge Hermann Hesse Ende des 19. Jahrhunderts einen Verleger, der bereit war, sein erstes Buch zu veröffentlichen. Dabei handelt es sich um eine Sammlung von neun kleinen Prosadichtungen, in denen er beeinflusst vom neuromantischen Trend schwärmerisch märchenhafte und traumähnliche Szenerien beschreibt. Vor Erscheinen schrieb Diederichs an Hesse: »Also, wenn ich offen gesagt, wenig Glauben an den geschäftlichen Erfolg des Buches habe, so habe ich doch desto mehr Überzeugung von seinem literarischen Wert.« Für den am Schriftsteller interessierten Leser ist dieses Büchlein ein Beispiel seines frühen Schaffens.
Produktion 1963-1979.
Statt 74,99 €
nur 9,99 €
Oper von Henry Purcell.
Statt 12,80 €
nur 1,00 €
Von Hans H. Rhyner. Kiel 2018.
Statt 36,00 €*
nur 9,99 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Produktion 1984-1991.
Statt 53,97 €
nur 5,00 €
Von Uli Franz. München 2007.
Statt 12,90 €*
nur 3,99 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Miki Sakamoto. Berlin 2021.
Statt 22,00 €*
nur 7,99 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis