0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Astrolabium nach Georg Hartmann.

Hochwertige Replik.

Ø 20 cm, 24,5 cm, 1,6 kg, Zamak (Zink-Aluminium-Magnesium-Kupfer-Legierung), Holz, Anleitung.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Lieferbar, nur noch wenig Artikel verfügbar
Versand-Nr. 1247751
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Ein Astrolabium bildet den Sternenhimmel auf einer zweidimensionalen Scheibe nach. Mit dem Astrolabium kann man jeden beliebigen Himmelsanblick zu jedem willkürlich gewählten Zeitpunkt einstellen. Mit dem Peillineal kann sein Benutzer zudem die Höhe eines Gestirns über dem Horizont messen, um die Uhrzeit an seinem Beobachtungsort zu bestimmen. So wurde das Ermitteln der Zeit von Sonnenauf- oder -untergängen und die praktische Hilfe zur Berechnung von Sternenpositionen die häufigste Anwendung dieser Feinmechaniken. Astrolabien waren im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit die am häufigsten benutzten astronomischen Instrumente und in ihrem Einsatz vielfältigen und sehr speziellen Anforderungen unterworfen. Um ein Astrolabium zu benutzen, richtet man die beweglichen Teile an einem bestimmten Datum und an einer bestimmten Zeit aus. Einmal eingestellt, wird der Himmel auf der Fläche des Instruments dargestellt. Das typische Astrolabium war allerdings kein Navigationsinstrument, obwohl ein sogenanntes Seefahrer-Astrolabium in der Renaissance weit verbreitet war. Die fantastische Replik dieses Astrolabiums wurde nach einem bedeutenden Original angefertigt, das von Georg Hartmann (1489-1564) stammt, einem der berühmtesten und produktivsten Instrumentenbauer im 16. Jahrhundert. Der Universalgelehrte hielt sich ab 1518 in Nürnberg auf, wo er auf eine reiche humanistische Kultur traf. Ab 1523 leitete er eine Werkstatt zur Herstellung astronomischer Instrumente. Das unschätzbar wertvolle Original dieser Replik befindet sich heute im Besitz des British Museum London. Die Replik besticht durch ihre getreue Nachbildung in vielen Details, die den Betrachter in ihren Bann ziehen. Diese großartigen Präzisionsinstrumente haben die Wissenschaft im 16. Jahrhundert beflügelt und sind aus dem kulturellen Gedächtnis der Menschheit nicht wegzudenken. Entdecken Sie mit dieser Replik die faszinierende Kultur der humanistischen Renaissance!
Von Tom Holland. Stuttgart 2018.
Statt geb. Originalausgabe 30,00 €
als Taschenbuch** 14,95 €
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe
Von Winfried Görke. Berlin 2011.
Statt 25,00 €*
nur 9,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Jean-Claude Corbeil, Ariane ...
Statt 9,95 €*
nur 4,99 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Detlef Dieckmann, Bernd Kollmann. ...
Originalausgabe 49,95 € als
Sonderausgabe** 14,95 €
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe
Historisches Messinstrument.
229,00 €

24 h Bestellannahme


Bestell-Telefon: 
(01806) 806 333

(pro Anruf 20 Cent aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 60 Cent)

14 Tage Widerrufsrecht


Einkauf ohne Risiko

Kauf auf Rechnung


Einfach und bequem erst nach Erhalt der Ware zahlen

Versicherter Versand


Innerhalb von Deutschland mit der Deutschen Post AG