0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Mit dem Feind leben. Alltag im Ersten Weltkrieg.

Von Richard Van Emden. Hamburg 2014.

14,5 x 21,5 cm, 430 S., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis


Versand-Nr. 1191993
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Ein Fußballspiel zwischen den Frontlinien, eine ungenehmigte Waffenruhe und gemeinsames Feiern am Heiligen Abend 1914: Deutsche und Alliierte begegneten sich im Ersten Weltkrieg nicht nur als Feinde. Anhand unveröffentlichter Zeugnisse, Briefe und Tagebücher spürt Richard van Emden viele solcher unerwarteten Momente auf, in denen sie sich als Menschen ohne Waffen gegenüber stehen. Er zeichnet viele persönliche Schicksale nach und zeigt, welche Auswirkungen der Erste Weltkrieg für den Einzelnen und das Zusammenleben im Alltag abseits der Front hatte.
Von Wolfram Wessels. Lesung mit Frank ...
Statt 19,95 €
nur 7,95 €
Hg. Suzanne Greub, Thierry Greub. 2. ...
Statt 14,80 €*
nur 5,00 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Hg. Gerald Matt. Katalog, Kunsthalle ...
Statt 40,00 €*
nur 9,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Luca Bendandi. München 2016.
Statt 29,95 €*
nur 9,99 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Sali Hughes. München 2019.
12,00 €
Von Karin Rhein. Schweinfurt 2015.
Statt 19,95 €*
nur 7,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis

24 h Bestellannahme


Bestell-Telefon: 
(01806) 806 333

(pro Anruf 20 Cent aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 60 Cent)

14 Tage Widerrufsrecht


Einkauf ohne Risiko

Kauf auf Rechnung


Einfach und bequem erst nach Erhalt der Ware zahlen

Versicherter Versand


Innerhalb von Deutschland mit der Deutschen Post AG