0 0

Buchsignete und Alchemie im XVI. und XVII. Jahrhundert. Studien zur frühneuzeitlichen Sinnbildkunst.

Von Joachim Telle. Stuttgart 2004.

25,5 x 17 cm, 147 S., mit 68 Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Lieferbar, nur noch wenig Artikel verfügbar
Versand-Nr. 320994
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


Spätestens seit dem Erscheinen der »Deutschen Buchdruckersignete« von Heinrich Grimm, eines grundlegenden Werkes zu »Geschichte, Sinngehalt und Gestaltung« deutscher Buchdruckersignete des 16. Jahrhunderts, haben kulturhistorisch interessierte Bücherfreunde gelernt, dass sich Druckverleger an auffälliger Stelle ihrer Bücher, auf dem Titelblatt, bewußt inszenierten, sich hier in ihren Signeten repräsentierten. Weitgehend frei gewählt war ursprünglich der Signetgegenstand, der die Bildunsgbeziehung und geistige Haltung des Signeteigners veranschaulichte.

24 h Bestellannahme


Bestell-Telefon: 
(01806) 806 333

(pro Anruf 20 Cent inkl. MwSt.)

14 Tage Widerrufsrecht


Einkauf ohne Risiko

Kauf auf Rechnung


Einfach und bequem erst nach Erhalt der Ware zahlen

Versicherter Versand


Innerhalb von Deutschland mit der Deutschen Post AG