0 0

Stadtmauern in China. Ein wiederentdecktes Erbe.

Von Guoqing Yang, Markus Hattstein. Bern 2019.

23,5 x 23,5 cm, 304 S., 700 Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis


Lieferbar
Versand-Nr. 1337114
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


In zahlreichen Zivilisationen und Kulturkreisen waren Stadtmauern ein nahezu unabdingbarer Bestandteil jeder Siedlung. In China lassen sie sich bis ins 21. Jahrhundert v. Chr. als gebaute Machtsymbole und Manifestation des Reichs der Mitte belegen. Im Laufe der langen Geschichte des Landes wurden mehrere Tausend Befestigungsanlagen errichtet, die sich in Form, Länge, Bautechnik, Funktionalität und Bedeutung enorm unterscheiden. Nach vielen Jahren des Verfalls, des Ignorierens und der Zerstörung wurden sie erst vor wenigen Jahrzehnten als Kulturdenkmäler entdeckt. Seit den 1980er-Jahren wurde mit Sicherungs- und Sanierungsmaßnahmen begonnen. Die heute erfassten Stadtmauern, von denen in diesem Buch eine Auswahl durch aktuelle und historische Fotos präsentiert wird, reichen von Mauerruinen über etwa 150 mit einer Länge von mehr als einem Kilometer bis hin zur berühmten Befestigung von Nanjing, die über 20 Kilometer misst.

24 h Bestellannahme


Bestell-Telefon: 
(01806) 806 333

(pro Anruf 20 Cent inkl. MwSt.)

14 Tage Widerrufsrecht


Einkauf ohne Risiko

Kauf auf Rechnung


Einfach und bequem erst nach Erhalt der Ware zahlen

Versicherter Versand


Innerhalb von Deutschland mit der Deutschen Post AG